Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

3G-Regel für den Zugang zum General­konsulat

Generalkonsulat Ho-Chi-Minh-Stadt

Generalkonsulat Ho-Chi-Minh-Stadt, © Generalkonsulat Ho-Chi-Minh-Stadt

13.12.2021 - Artikel

Bis auf Weiteres gilt für den Zugang zum Generalkonsulat Ho-Chi-Minh-Stadt die „3G-Regel“.

Wichtiger Hinweis

Bis auf Weiteres gilt für den Zugang zum Generalkonsulat die „3G-Regel“. Kundinnen und Kunden (ab einem Alter von sechs Jahren) sowie Mitarbeitende müssen daher:

  • nachweisen, dass sie vollständig geimpft sind (vietnamesischer „grüner Pass“, digitales EU-Impf­zertifikat, gelber Impfpass nach WHO-Muster), oder
  • nachweisen, dass sie von einer COVID-19-Erkrankung genesen sind (ärztliche Bescheinigung), oder
  • ein aktuelles Test­ergebnis einer in Vietnam anerkannten Test­stelle vorlegen, und zwar das Ergebnis
    • entweder eines Antigen-Test/Schnell­tests, bei dem die Proben­entnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegt
    • oder eines PCR-Tests, bei dem die Proben­entnahme nicht länger als 48 Stunden zurückliegt.
    • Selbsttests können nicht akzeptiert werden

Außerdem muss während des gesamten Aufent­halts im Gebäude eine FFP2/N95/KN95-Maske getragen werden. Kinder bis zum Alter von fünf Jahren müssen keine Maske tragen, für Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren ist auch eine medi­zinische Maske („OP-Maske“) aus­reichend.

Personen, die die vorgenannten Bedin­gungen nicht erfüllen, können nicht in das Gebäude einge­lassen werden. Dies gilt auch für Personen, die ledig­lich Doku­mente abholen.

Weitere Informationen

Hier finden Sie Informationen dazu, zu welchen Zeiten Sie uns aufsuchen können, für welche Dienstleistungen des Generalkonsulats Termine erforderlich sind und wie Sie diese buchen können. 

nach oben