Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Neuartiges Coronavirus: Informationen für Beschäftigte und Reisende

Coronavirus

Coronavirus, © Colourbox

Artikel

Seit Dezember 2019 ist ausgehend von der Stadt Wuhan in China eine Lungenerkrankung aufgetreten, die sich seit Januar 2020 in andere Länder ausbreitet. Sie steht im Zusammenhang mit dem Besuch eines lokaler Geflügel- und Fischmarkts.

Eine Infektion mit einem neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) wurde nachgewiesen. Die Quelle(n) und Übertragungswege der Infektion sind nicht abschliesend geklärt, eine Mensch zu Mensch Übertragung ist bestätigt. Es besteht die Möglichkeit, dass Menschen bereits in der Inkubationszeit ansteckend sind.

Die WHO hat am 30.01.2020 den Internationalen Gesundheitsnotstand ausgerufen (PHEIC ).

Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in die Provinz HUBEI in CHINA. Nicht notwendige Reisen nach CHINA sollen nach Möglichkeit verschoben werden.

Mehr Informationen dazu finden Sie in den beigefügten Merkblättern:

Neuartiges Corona Virus: Informationen für Beschäftigte und Reisende

Telefon-Hotlines des vietnamesischen Gesundheitsministeriums 2019 Novel Coronavirus (nCoV)

Rückreise nach Deutschland

Ab 17. März 2020 gelten weitreichende Einreisebeschränkungen an den deutschen Schengen-Außengrenzen. Dies betrifft Flug- und Schiffsreisende, die aus einem Land außerhalb der EU nach Deutschland einreisen möchten. Deutsche Staatsangehörige sind von dieser Regelung nicht betroffen.

Staatsangehörigen von EU-Staaten sowie deren Familienangehörigen und Staatsangehörigen aus Großbritannien, Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz sowie deren Familienangehörigen wird die Einreise zum Zwecke der Durchreise in den Heimatstaat gestattet. Gleiches gilt für Drittstaatsangehörige mit längerfristigem Aufenthaltsrecht (Aufenthaltstitel oder längerfristiges Visum) in einem EU-Staat und den zuvor genannten Staaten. Es existieren weitere Ausnahmen, z.B. für Transitreisende und Diplomaten.

Drittstaatsangehörige, die diese Voraussetzung nicht erfüllen, werden an der Grenze zurückgewiesen, wenn kein dringender Einreisegrund vorliegt. Reisende werden gebeten, bei Vorliegen eines dringenden Einreisegrundes entsprechende Nachweise mitzuführen, aus denen sich die Notwendigkeit des Grenzübertritts ergibt.

Die Dauer der Einreisebeschränkung ist derzeit auf 30 Tage begrenzt.

Weitere Informationen

Angesichts der weltweiten Covid-19-Pandemie empfehlen wir Ihnen, sich in die Krisenvorsorgeliste (ELEFAND) einzutragen, abrufbar unter https://vietnam.diplo.de/vn-de/service/15-Elefand Es handelt…

Aktuelle Mitteilung zur Krisenvorsorgeliste ELEFAND für Vietnam

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland wird derzeit gewarnt. Sie müssen mit weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im Reiseverkehr, mit Quarantäne­maßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen.

Coronavirus / Covid-19: Weltweite Reisewarnung

nach oben